Personal Computer


olivettis Einstieg in den Personal Computer Markt erfolgte im Jahr 1982 mit der L1 M20. Dieses Gerät wurde im 1972 gegründeten Advanced Technology Center (ATC) in Cuptertino/USA entwickelt. Leider bestand keine Kompatibilität zu Computern von anderen Herstellern. Der große Erfolge des 1981 eigenführten IBM PC bewegte viele Hersteller zu einer Änderung der Marktstrategie, so auch bei Olivetti. Im Jahr 1984 wurden mit der M24 (Desktop) und M21 (Portable) zwei 16-Bit Computer präsentiert, die IBM-Kompatibel waren.

In meiner Sammlung befinden sich derzeit folgende Geräte:

olivetti M19

olivetti L1 M20 DES (Datev Erfassungs System)
olivetti L1 M20 ( APB-1086 CPU Board GO246 + GO221 doppel Serial  )
olivetti L1 M20

olivetti M24
Olivetti M24 (Farbe)
olivetti M24 (GO330 Z8001 CPU Board)
olivetti M24 DVS (Datev-Verbundsystem)
olivetti Primavera 24
olivetti M28

olivetti M200
olivetti M240
olivetti M280
olivetti M290
olivetti M380-40
olivetti M380/XP7