Ivrea, Italien, 2022

Nach dreijähriger Corona Zwangspause habe ich im September 2022 erneut eine Reise nach Ivrea unternommen. Seit meinem letzten Besuch gab es doch einige Änderungen, die ich mir anschauen wollte.  Unter anderem wurde nach über 40 Jahren die olivetti Hauptverwaltung samt den wenig noch verbliebenen Mitarbeitern vom Palazzo Uffici / via Jervis 77  in das ehemalige  Centro Studi verlegt. Ebenso ist das „Museo Tecnologicamente“ umgezogen. Im neuen ICO wurde ein UNESCO Besucherzentrum eingerichtet, welches Informationen über „Ivrea, industrial city of the 20th century“ bietet.  Natürlich habe ich mich auch auf ein wiedersehen mit meinem guten Freund Marco gefreut. 

Ivrea

Impressionen von der Anfahrt und Altstadt

Grabstätte Adriano Olivetti

Besuch auf dem Friedhof von Ivrea. Dort liegt Adriano Olivetti mit seiner zweiten Frau Grazia Galletti begraben. Die Statue auf der Grabstätte stellt den heiligen Franziskus von Asissi dar. Diese hatten die olivettis 1953 aus San Francisco mitgebracht, wo sie bis dahin in der dortigen olivetti Niederlassung untergebracht war. 

Officine ICO & UNESCO Besucherzentrum

Im Vorfeld zu meiner Reise hatte mich eine erfreuliche Nachricht erreicht. Zeitgleich zu meinem Besuch in Ivrea  fand eine Veranstaltung mit dem Namen „WELC-HOME TO MY HOUSE“ statt. Hier wurde die Möglichkeit geboten, verschiedene olivetti Gebäude von Innen zu besichtigen. Eine vorherige Anmeldung beim UNESCO Besucherzentrum war notwendig. Ich hatte mich aus Zeitgründen für 3 Gebäude angemeldet  – ICO (Rote Fabrik), Centro dei Servizi Sociali & Palazzo Uffici. Am Besuchstag hat sich dann doch noch einmal alles verändert. ICO als auch das Centro dei Servizi Sociali konnten an diesem Tag aus ungekannten Gründen nicht begangen werden. Statt dessen war ich dann im neuen ICO und Palazzo Uffici. 

Palazzo Uffici

ehemalige Firmenzentrale von olivetti. 

YouTube player
Centro Studi

auch Casa Blu genannt. Seit Ende 2019 ist hier die olivetti Firmenzentrale ansässig. 

YouTube player
ex-olivetti Fabriken um und entlang der via Jervis 
Museo Tecnologicamente

Im Jahr 2019 wurde per Crowdfunding Geld gesammelt um den Umzug in das neue ICO in der via Jervis zu finanzieren. Der gewünschte Geldbetrag war zügig gesammelt und der Umzug konnte beginnen. Die Räumlichkeiten erwiesen sich nach kurzer Zeit als ungünstig sodass ein erneuter Umzug notwendig wurde. Neue Räumlichkeiten fand man in der ca. 50m entfernten Via Giuseppe di Vittorio 29. Seit 2021 ist das Museum samt Labor dort ansässig.